Kreisausschuss 26.04.21

Veröffentlicht von Redaktion am

Am 26.04. tagte der Kreisausschuss im Gebäude des Kreistags Gütersloh. Neben der Information über die aktuelle Corona-Lage stand auch ein Antrag der FDP- Fraktion auf der Tagesordnung, einen Heimatpreis im Kreis Gütersloh auszuloben. Als AfD-Fraktion befürworten wir dieses Vorhaben grundsätzlich, da wir den Begriff Heimat als unbedingt förderungswürdig erachten und vor allem den identitätsstiftenden Charakter des Preises im Hinblick auf das nahende 50-jährige Jubiläum des Kreises Gütersloh sehen.

Vertreter linker Parteien haben oft ein schwieriges Verhältnis zum Begriff Heimat, wenn er sich auf Deutschland oder seine Regionen bezieht. Dass die SPD-Fraktion nach Gründen suchte, den Antrag umzuformulieren, mag man als vordergründige Argumentation bewerten, einen guten Aufhänger zu haben, den Original- Antrag am Ende abzulehnen.

Und genau dies passierte. Es wurde formal versucht, die Finanzierung des Preises über das Land als kreiseigene Aufgabe bei voller Kostenlast umzudefinieren. Dieses Vorhaben fand im Ausschuss jedoch keine Mehrheit. Nun hatte die SPD einen Grund gefunden, den Antrag auf Auslobung eines Heimatpreises abzulehnen. Die Mehrheit stimmte jedoch besonnen für die Auslobung des Preises im Jahr 2022. Als AfD-Fraktion werden wir unseren Beitrag leisten, Vorschläge für die Preisträger zu unterbreiten und freuen uns über weitere Hinweise.